Draisaitl und Edmonton verspielen Führung gegen Boston

Edmonton – Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen NHL eine knappe Heimniederlage kassiert. Die Kanadier mussten sich den Boston Bruins mit 2:3 (1:0, 1:0, 0:3) geschlagen geben.

Die Oilers verspielten dabei eine 2:0-Führung. Bostons Noel Acciari (45.), Matt Grzelcyk (52.) und David Krejčí (59.) drehten das Spiel mit ihren drei Treffern im letzten Drittel. Die Führung der Oilers durch Ryan Strome (19.) und Jujhar Khaira (32.) war am Ende zu wenig. Edmonton bleibt mit aktuell 52 Punkten weiterhin auf dem drittletzten Platz in der Western Conference.

Die Washington Capitals zogen ohne Nationaltorhüter Philipp Grubauer im Topspiel der Eastern Conference den Kürzeren. Das Team aus der US-Hauptstadt verlor vor heimischem Publikum gegen Spitzenreiter Tampa Bay Lightning 2:4 (0:3, 1:0, 1:1). Nach einer starken Leistung mit 32 Paraden beim 3:2-Auswärtserfolg gegen die Buffalo Sabres am Montag musste der 26-jährige Grubauer beim Spiel gegen die Lightning wieder Capitals-Stammtorhüter Braden Holtby den Vortritt lassen. Tampa Bays Brayden Point (3./18.) erzielte gleich zwei Treffer im ersten Spielabschnitt und brachte sein Team damit auf die Erfolgsspur. Trotz der Niederlage bleiben die Capitals mit 75 Punkten weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz in der Metropolitan Divison.

Fotocredits: Scott D Stivason
(dpa)

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.