Draisaitl und Edmonton kassieren Klatsche gegen Columbus

Edmonton – Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen NHL eine deutliche Heimniederlage kassiert. Die Kanadier verloren gegen die Columbus Blue Jackets 3:7 (3:3, 0:3, 0:1).

Draisaitl gab die Vorlage zum zwischenzeitlichen 3:0 der Gastgeber durch Drake Caggiula (11. Minute). Mit sieben Treffern am Stück drehten die Blue Jackets das Spiel zu ihren Gunsten. Der Österreicher Thomas Vanek (13./17./36.) ragte mit drei Toren und einer Vorlage heraus. Die Oilers bleiben auf dem drittletzten Platz in der Western Conference.

Nationalmannschafts-Kollege Tom Kühnhackl kassierte mit den Pittsburgh Penguins ebenfalls eine Pleite. Der Stanley-Cup-Champion verlor gegen die Detroit Red Wings 2:5 (1:1, 0:2, 1:2). Titelverteidiger Pittsburgh belegt weiterhin den zweiten Platz in der Metropolitan Division.

Die Anaheim Ducks kassierten ohne Verteidiger Korbinian Holzer im Kampf um die Playoffs einen Rückschlag. Das Team aus Südkalifornien unterlag gegen die Vancouver Canucks 1:4 (0:1, 1:0, 0:3). Anaheim liegt auf dem letzten Wildcard-Platz im Westen und ist punktgleich mit den St. Louis Blues und Tobias Rieders Los Angeles Kings. 

Dennis Seidenberg und die New York Islanders besiegten die Ottawa Senators 4:3 (1:2, 2:0, 1:1). Nationaltorhüter Thomas Greiss kam nicht zum Einsatz. Die diesjährigen Playoffs werden ohne die New Yorker stattfinden.

Fotocredits: Scott D Stivason
(dpa)

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.