Dirk Nowitzki beschert Dallas Mavericks Last-Minute-Sieg – L.A. Lakers bezwingen Cleveland Cavaliers

Dieser Dirk Nowitzki ist einfach unfassbar! Beim 95:93-Erfolg seiner Dallas Mavericks bei den Philadelphia 76ers bot der Deutsche vor allem in der ersten Halbzeit eine grottenschlechte Leistung, um dann mit einem Buzzerbeater die Mavs zum Sieg zu führen. Und: Kobe Bryant gewinnt das Gigantenduell gegen LeBron James!

Wieder einmal war es Nowitzki, der sein Team zum Sieg geführt hat. Und wieder einmal zeigte er Nerven aus Stahl. 4,3 Sekunden vor dem Ende und beim Stande von 93:93 gegen die Philadelphias 76ers drückte der Superstar aus sechs Metern ab und traf mit dem Ablauf der Spielzeit zum Sieg.

Es waren die Punkte 23 und 24, womit Nowitzki die meisten Punkte für die Mavs erzielte. Doch seine Wurfquote war mit 7 von 23 (1 von 11 in der 1. Halbzeit) nicht Nowitzki-Like. Für die positivste Überraschung sorgte jedoch Jason Kidd. Der Veteran verbuchte ungewöhnliche 22 Punkte sowie 12 Rebounds.

Weniger erfeulich: Die Mavs verspielten in den letzten zwei Minuten eine komfortable 93:81-Führung!!! Für die 76ers, die die erste Pleite nach sieben Spielen schlucken musste, war Louis Williams mit 25 Zählern der Topscorer.

Das Spiel in der Zusammenfassung:
[youtube 6uPPwALtRKA]

Das Spitzenspiel stieg aber im Staples Center von Los Angeles, wo die Lakers die Cleveland Cavaliers zum Tanz baten. Und der Spitzenreiter im Westen schickte die Cavs um Superstar LeBron James mit einer klaren 88:105-Klatsche nach Hause.

Im Fokus stand natürlich das Duell Kobe Bryant vs. LeBron James. Dieses war im Vergleich wesentlich spannender, wobei der amtierende MVP leichte Vorteile gegen seinen prädestinierten Nachfolger vorweisen konnte. Bryant kam auf 20 Punkte, 12 Assists, 6 Rebounds – „King“ James erzielte 23 Punkte, 4 Assists, 9 Rebounds.

You must be logged in to post a comment Login