Die NBA Finals: wer kommt noch in die Finals, wie stehen die Chancen für den Finalen Sieg?

Es ist wieder soweit: Doch leider können wir dieses Jahr nicht mit dem deutschen Liebling dem „Dirkules“ rechnen. Die Line-ups der Anwärter auf den NBA Meisterschaftstitle sind jedoch in keiner Weise uninteressant oder untalentiert.

Nachdem die LA Lakers nicht ganz überraschend von der Oklahoma City Thunder 4-1 in der Serie geschlagen wurden, müssen sich ein paar von uns einen neuen Favoriten für die NBA Finals im Sommer suchen. Kevin „Durantula“ Durant hat ein starkes Bild im Spiel gegen die „Black Mamba“ und den Rest der Lakers gegeben und könnte durchaus diese Streak vertiefen.

Gibt es bereits einen Favoriten in den NBA Finals?

Dazu kommen noch Mitspieler wie Russell Westbrook, der sich auch in den Statistiken bei Punkten und Assists behaupten kann! Deren nächster Gegner, die San Antonio Spurs, können nicht mit solchen Statistiken beeindrucken. Tony Parker hat sein Team jedoch sehr erfolgreich gegen die Los Angeles Clippers führen können und wird vermutlich nicht kampflos aufgeben.

Auf der anderen Küste müssen die Halb-Finalisten noch ermittelt werden und beide Gruppen kämpfen hart um jeden Punkt. Nachdem es schon recht knapp für Miami schien, konnte das Team von LeBron James, Chris Bosh und Dwayne Wade unhaltbar zurückschlagen. Nun steht es zwischen den Giganten Miami und Indiana im Gleichstand mit 2 nötigen Siegen für die nächste Runde. Das Miami Trio wird dabei als hochgefährlich erachtet.

Wer dagegen antreten darf wird auch noch zwischen den 76ers und Boston ausgelost, wobei Boston einen geringen Vorsprung hat. Wenn beim nächsten Spiel alles klappt, können sich die Boston Celtics aber dann endgültig qualifizieren. Bei Boston macht Rajon Rondo auch immer noch den hervorragenden Eindruck mit dem er uns schon vor ein paar Jahren verzauberte und führt die NBA Statistik in Assists. Er ist der perfekte Teamspieler für seine Mannschaftskameraden Kevin Garnett, Ray Allen, Paul Pierce und den neuen Punktemacher Brandon Bass. Die Indiana Pacers stehen aber selbst auch nicht schlecht da und lassen sich die Chance auf den Titel nicht einfach so nehmen.

Wer hat die besten Chancen?

Es ist zwar noch relativ früh um Prognosen abzugeben, doch in der Spielestatistik der Finals Series hat Oklahoma City Thunder die beste Form. Ohne Probleme haben sie die Lakers sowie Dirk Nowitzkis Mavericks geschlagen. Sie müssen sich zwar noch gegen die Spurs behaupten, doch Oklahomas junger Kader hat viel Energie und will unbedingt seinen ersten Titel in der NBA verteidigen.

Seit dem Umzug aus Seattle hat sich OKC stark verbessert und investiert in eine junge Mannschaft, die mit künftiger Erfahrung nur besser werden kann. Sonst hat einzig und allein Miami in ihrem letzten Spiel eine solche Dominanz auf dem Platz beweisen können. Doch wie gesagt, es ist noch früh und alles kann passieren. Augen auf und Ball Richtung Korb!


Bild: Thinkstock, 93799248, Hemera, Istvßn Hßjas

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.