DBB-Damen verpassen EM-Qualifikation

Die DBB-Damen haben die direkte Qualifikation für die EM 2011 in Polen verpasst. In Vorrundengruppe D wurden die DBB-Damen mit der Bilanz von 2:4 nur Gruppenletzte. Direkt qualifiziert haben sich Großbritannien vor der Slowakei.

Auf dem Weg zur Frauen-Basketball Europameisterschaft 2011 in Polen, galt es für die DBB-Damen, sich zu qualifizieren. In Vorrundengruppe D lauerten als Gegnerinnen die Ukraine, Großbritannien und die Slowakei.

DBB-Damen verpassen EM-Qualifikation

Gespielt wurde jeweils ein Hin- und ein Rückspiel, die bittere Bilanz am Ende der Gruppenphase lautet, nur 2:4 Siege, damit Gruppenletzter und nicht direkt qualifiziert. Obwohl die DBB-Damen vielversprechend in die EM-Qualifikation starteten, müssen sie nun einen Umweg zur EM 2011 in Polen gehen.

Die DBB-Damen starteten mit einer tollen Mannschaftsleistung und einem Sieg über die Ukraine ins Turnier, doch bereits im zweiten Gruppenspiel unterlagen sie den Spielerinnen aus Großbritannien. Die Damen um Bundestrainer Imre Szittya agierten von Beginn an nervös, vom Selbstvertrauen aus der gewonnenen Auftaktpartie war nichts mehr zu spüren.

Den zweiten Sieg errang das DBB-Team zu Hause in Halle/ Westfalen gegen die Slowakei, danach hagelte es drei herbe Niederlagen. Beste Werferin während der EM-Quali im deutschen Team war Linda Fröhlich. Die DBB-Damen haben noch ab dem 16. Mai 2011 die Chance, sich für Polen zu qualifizieren. Ein EM-Startplatz ist noch frei, um den Deutschland gegen fünf weitere Mannschaften kämpfen wird.

DBB-Damen – EM-Quali-Statistik

Ukraine – Deutschland (14.08.2010): 56:60
Deutschland – Großbritannien (17.08.2010): 63:72
Deutschland – Slowakei (20.08.2010): 63:58
Deutschland – Ukraine (23.08.2010): 69:74
Großbritannien – Deutschland (26.08.2010): 77:59
Slowakei – Deutschland (29.08.2010): 73:67

1. Großbritannien: 4:2
2. Slowakei: 3:3
3. Ukraine: 3:3
4. Deutschland: 2:4

You must be logged in to post a comment Login