Das NBA-Team Oklahoma City Thunder

Das Basketballteam Oklahoma City Thunder ist ein professionelles Team aus der nordamerikanischen Basketballliga NBA. Die Mannschaft ist in Oklahoma City im Bundesstaat Oklahoma beheimatet. Das Team ist aus den Seattle SuperSonics hervorgegangen. Seit der Saison 2007/08 zog die Mannschaft von Seattle nach Oklahoma City und wurde in dem Zuge auch umbenannt.

Um die Geschichte von Oklahoma City Thunder, derzeit Tabellen-Neunter der Western Conference, besser zu verstehen, lohnt sich ein kurzer Blick auf die wirtschaftlichen Strukturen der NBA-Mannschaften. Diese werden Franchises genannt, sind meist in Privatbesitz und können daher als Wirtschaftsunternehmen gesehen werden. Die NBA-Mannschaften können demzufolge den Besitzer und in manchen Fällen sogar den Standort und ihren Namen ändern.

Oklahoma City Thunder aus Seattle hervorgegangen

Das Franchise Oklahoma City Thunder hieß zunächst Seattle SuperSonics und wurde 1967 gegründet. Im Juli 2006 kaufte eine Investmentgruppe um Clay Bennett die SuperSonics für 350 Millionen Dollar. Bennett verlangte daraufhin von der Stadt Seattle den Bau einer neuen Arena bzw. die Renovierung der KeyArena, in der die SuperSonics bisher ihre Heimspiele ausgetragen hatten. Da er aber keine Unterstützung durch die Stadt Seattle erfuhr, beschloss er nach Oklahoma City über zu siedeln und die SeattleSuperSonics in Oklahoma City Thunder umzubenennen.

Hurrikan Katrina und die NBA

Oklahoma City hatte sich nach dem Hurrikan Katrina, der im August 2005 im Großraum New Orleans, Louisiana, Schäden angerichtet hatte, als NBA-Standort empfohlen. Die New Orleans Hornets mussten nämlich im Zuge der Hurrikan-Schäden temporär eine neue Spielstätte für ihre Heimspiele finden und zogen daher während der Saisons 2005/06 und 2006/07 nach Oklahoma City. Die dortigen Besucherzahlen und die Unterstützung der Stadt waren so gut, dass David Stern, der Commissioner der NBA, der Meinung war, Oklahoma City sei ein ausgezeichneter Ort für eine NBA-Mannschaft. So lag es für Bennett nahe, seine Mannschaft in Oklahoma City anzusiedeln (zur Homepage von Oklahoma City Thunder siehe hier).

One Comment

  1. Sport Guider

    29. Januar 2010 at 18:36

    Schade das es die Sonics nicht mehr gibt. Das waren noch Zeiten mit Shawn Kemp und Garry Payton…und wie hies der eine Detlef Schrempf…den fand ich nie so den Kracher. Naja vielelicht gibts mal wieder ein Team in Seattle…

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.