Dallas Mavericks weiter ohne Josh Howard – Fabelrekord für Carmelo Anthony

Die Dallas Mavericks müssen auch in Zukunft ohne Josh Howard auskommen. Der Forward wird den Texanern auf unbestimmte Zeit fehlen. Dagegen durfte sich Carmelo Anthony über die Einstellung eines 30 Jahre alten Rekords freuen. Der Nuggets-Star trumpfte im dritten Viertel gegen die Minnesota Timberwolves richtig auf.

Die Mavericks musste bereits seit acht Spielen auf Howard, der hinter Dirk Nowitzki der zweitbeste Scorer des Teams ist, verzichten. „Er hat Fortschritte gemacht, aber er ist noch nicht wieder da, wo er sein sollte“, erklärte Dallas-Coach Rick Carlisle. Howard plagt sich schon seit geraumer Zeit mit einer Knöchelverletzung herum.

Nach gut einem Viertel der Regular Season belegen die Dallas Mavericks mit einer Bilanz von 11:9-Siegen nur den neunten Platz in der Western Conference. Den achten Platz halten derzeit die Denver Nuggets inne.

Das Team aus Colorado hat eine Bilanz von 13:10 vorzuweisen und feierte in der letzten Nacht einen 116:105-Sieg gegen die Minnesota Timberwolves. Dabei erlebte Carmelo Anthony einen unglaublichen Abend.

Melo erzielte allein im dritten Viertel satte 33 Punkte und egalisierte damit die alte Bestmarke von George Gervin von den San Antonio Spurs aus dem Jahre 1978. „In der Hitze des Gefechts habe ich das gar nicht mitbekommen“, staunte Anthony nicht schlecht über seinen Gala-Auftritt.

Insgesamt kam Anthony auf 45 Punkte und stellte damit einen neuen persönlichen Bestwert in der laufenden Saison auf. Für die T-Wolves geht es dagegen auch mit Neu-Trainer Kevin McHale nicht bergauf. Minnesota verlor die letzten sieben Spiele.

Hier der Auftritt von Carmelo Anthony zum Genießen:
[youtube jhCfaujDFWw]

One Comment

  1. allesbasketball

    15. Dezember 2008 at 2:23

    Das mit Howards Knöchel klingt alles andere als gut. Wenn es blöd läuft wartet er jetzt noch zwei Wochen und muss dann doch operiert werden. Die Mavericks scheinen sich zwar mittlerweile gefangen zu haben, im Westen wird aber jeder Sieg benötigt und je länger Howard jetzt ausfällt, desto schwieriger wird es ihn nach seiner Rückkehr wieder einzubauen. Zumal Howard ja auch kein Spieler sein dürfte, der sich erstmal zurückhält, wenn es zu Beginn noch nicht so läuft.

    Ich hoffe wirklich das ganze läuft ohne Probleme ab, befürchte aber schlimmes.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.