Dallas Mavericks: Das Team um Dirk Nowitzki kommt nach schlechtem Saisonstart wieder in Form

Die Dallas Mavericks haben jüngst einen denkbar schlechten Saisonstart hingelegt und damit ihrem Meistertitel keine Ehre erwiesen. Doch das Team kommt so langsam offenbar wieder in Form.

Die schlechten Leistungen der Dallas Mavericks zu Beginn der Saison haben den Eindruck erweckt, dass das Team um Dirk Nowitzki den Meistertitel der nordamerikanischen Basketball Liga nicht verdient hat. Von den ersten fünf Spielen in der laufenden Saison verlor das Team aus Texas ganze vier. Am Mittwoch siegten die Mavericks jedoch gegen die Boston Celtics zum zweiten mal hintereinander auswärts.

Für die entscheidenden Punkte beim 90:85 sorgte der Würzburger mit einer Aktion, wie man sie aus den Playoffs gewohnt war. Insgesamt erzielte er 16 Punkte für seine Mannschaft, die sich so langsam wieder an ihre alten Leistungen annähert.

Dallas Mavericks müssen derzeit ohne Jason Kidd auskommen

Erstaunlich ist, dass die Dallas Mavericks sich auch ohne ihren Spielmacher Jason Kidd in drei Spielen hintereinander behaupten konnten. Kidd kann derzeit aufgrund seiner Rückenprobleme nicht spielen und wird Dirk Nowitzki frühestens beim Heimspiel gegen die Milwaukee Bucks wieder zur Seite stehen.

Chefcoach Rick Carlisle bezeichnet die Siege als eine erstaunliche Leistung. Doch haben die drei Siege in Folge den Mavericks auch einiges abverlangt. Das Team scheint aber langsam zusammenzufinden, sodass es hoffentlich bald wieder zur alten Form auflaufen kann.

Das Team findet zusammen und kommt nach dem schlechten Saisonstart wieder in Form

Einen entscheidenden Beitrag dazu leisteten die beiden Center Mahinmi und Haywood. Sie sorgen immer mehr dafür, dass Dallas bei den Rebounds nicht mehr so stark unterlegen ist wie noch zu Beginn der Saison. Gegen die Celtics waren sie zudem sehr stark in der Offensive.

Neuzugang Vince Carter scheint sich sich mittlerweile auch an die Methoden von Trainer Carlisle gewöhnt zu haben, wohingegen sich Ex-LA Lakers Spieler Lamar Odom noch sichtlich schwer tut. Ihm wurde nun ein Extra-Training verordnet, damit er bis zum Aufeinandertreffen von den Dallas Mavericks mit seiner Ex-Mannschaft in Form ist.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.