Coach Rivers verlängert seinen Vertrag bei den Celtics

Meistertrainer Doc Rivers hat seinen Vertrag bei den Boston Celtics vorzeitig um zwei Jahre bis Sommer 2011 verlängert. Zwar ist der neue Kontrakt noch nicht unterschrieben, doch es seien nur noch kleine Formalitäten auszuhandeln.

Rivers versuchte die Einigung nicht publik zu machen, da er „keine große Sache daraus machen wollte“. Pro Saison soll der 46-Jährige ein Fixgehalt von 5,5 Millionen US-Dollar verdienen, welches aber erfolgsabhängig bis auf 7 Millionen ansteigen kann. 

Dabei hatte Rivers nach der letzten Saison mit dem Gedanken gespielt, ab nächsten Sommer wieder als TV-Experte zu arbeiten. Grund für diesen Gedankengang war der Verlust seines Vaters im November 2007. Doch nun will er mit den Celtics auch in Zukunft weiter um Meisterschaften kämpfen.

In der Saison 2007/08 führte Rivers Boston zu 66 Siegen in der Regular Season und feierte mit den „Kelten“ im NBA-Final gegen die Lakers den ersten Meistertitel seit 22 Jahren. Zudem formte er mit dem im Sommer 2007 verpflichten Superstar-Duo Kevin Garnett und Ray Allen eine Einheit. Auch junge Spieler wie Rajon Rondo, Kendrick Perkins und Leon Powe haben sich unter Rivers beachtlich weiterentwickelt und ihren Beitrag zum Titel beigetragen.

You must be logged in to post a comment Login