Celtics verlängern mit House und Allen

Die Boston Celtics haben die Verträge mit ihren beiden Guards Eddie House und Tony Allen um zwei Jahre verlängert. Zwar wollte man von Klub-Seite keine weiteren Angaben zu den Verträgen geben, doch der „Boston Herald“ will erfahren haben, dass das Duo jeweils über zwei Millionen Dollar pro Saison kassiert.

Nachdem die Celtics erst vor Kurzem den Abgang von James Posey zu den New Orleans Hornets verkraften mussten, hat der neue Meister mit House und Allen zwei durchaus wichtige Bankspieler an sich gebunden.

Dennoch ist man in Boston für den Angriff auf eine erfolgreiche Titelverteidigung gut gerüstet. Alle Spieler der Starting-Five sind mit Verträgen ausgestattet. Lediglich der verletzte Scot Pollard und die in die Jahre gekommenen P.J. Brown und Sam Cassell befinden sich auf dem Free-Agent-Markt. Über ihre weitere sportliche Zukunft ist noch nichts bekannt.

Eddie House kam in der abgelaufenen Saison auf 75 Einsätze in denen er 7,5 Punkte im Schnitt kassierte. In den Playoffs hat sich seine Einsatzzeit reduziert und entsprechend sein Punkteschnitt auch. Tony Allen brachte es auf ähnliche Werte. Der Guard hatte einen Punkteschnitt von 6,6 Punkten.

You must be logged in to post a comment Login