Celtics: Sam Cassell will Co-Trainer werden

Nachdem Shaquille O’Neal seine Zukunftspläne mitteilte, machte es ihm Sam Cassell gleich. Der Point Guard der Boston Celtics will aber im Gegensatz zu Shaq auch nach seiner Karriere in der NBA bleiben.

In einem Interview mit der Zeitung „Baltimore Sun“ erklärte der 38-Jährige, dass er nach der kommende Saison in den Trainerstab der Celtics wechseln und Assistenz-Coach von Headcoach Doc Rivers werden will. „Das wird meine letzte Spielzeit mit den Celtics sein. Und in der nächsten Woche werde ich den Vertrag als Assistenz-Trainer unterzeichnen“, sagte Cassell. Die „Kelten“ wollten diese Aussage von Cassell jedoch nicht bestätigen und waren zu keinem Kommentar bereit.

In der vergangenen Spielzeit fungierte Cassell als Backup für Rajon Rondo, rutschte aber während der Playoffs aus Rivers-Rotation etwas heraus. Im Conference Finale gegen die Detroit Pistons kam er nur viermal zum Einsatz, im NBA-Finale gegen die Lakers fünfmal. Dabei stand der Guard im Schnitt zehn Minuten auf dem Parkett und erzielte dabei 4,5 Punkte.

You must be logged in to post a comment Login

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.