Bulls haben Wade im Visier

Trading-Time in der NBA. Kurz vor den Finalspielen zwischen den Boston Celtics und den L.A. Lakers macht ein interessantes Gerücht die Runde.

[youtube OLF-peUuuR8]

Demnach sollen die Chicago Bulls starkes Interesse an einer Verpflichtung von Dwyane Wade. Der Superstar der Miami Heat erlebte mit dem Champion von 2006 in der abgelaufenen Saison ein wahres Fiasko. Ganze 15 Spiele hat das Team aus Florida gewonnen und beendete die Saison als das schlechteste Team.

Bulls wiegeln ab
Bei den Heat wurde über die Wechselgerüchte auch nur herzhaft gelacht. „Es dürfte sehr schwierig sein, ein neues Team um Dwyane Wade aufzubauen, wenn Dwyane nicht hier ist. Wir werden Dwyane nicht traden“, sagte ein Verantwortlicher des Clubs.

Der begehrte Superstar fühlt sich hingegen geschmeichelt. „Ich habe gehört, dass mein Name in Wechselgerüchte auftaucht. Solche Dinge kann man in der Liga nicht beeinflussen. Aber wenn ein anderer Club dich will, sollte man sich gut fühlen, gewollt zu werden.“

Erinnerung an O’Neal
Ganz von der Hand zu weisen wäre ein Trade nicht. Denn zum Jahresbeginn wurde auch ein gewisser Shaquille O’Neal mit den Phonix Suns in Verbindung gebracht und bei den Heat lachte man über entsprechende Berichte. Das Ergebnis ist bekannt. Der Center verdient nun seine Brötchen an der Seite von Steve Nash.

Die Bulls bieten für Wade wohl ein Nummer eins Draft Pick. Zudem könnten auch Perspektivspieler wie Joakim Noah und Thabo Sefolosha in einem Trade mit inbegriffen sein. Wenn sich die Heat im Draft Pick auf Derrick Rose und Michael Beasley festlegen, hätten sie eine junge, aber hochtalentierte Truppe.

You must be logged in to post a comment Login